Beurteilen und Begleiten von Lernprozessen: Lernen sichtbar machen in unserer Kultur der Digitalität

In einer zeitgemässen Schule steht die Lernbegleitung (formative Beurteilung) – zu deren Beginn immer auch eine individuelle Lernstandserhebung steht – im Zentrum. Der Lehrplan 21 unterstützt genau dies: Es wird weniger auf die summative Bewertung des Endergebnisses fokussiert, sondern der Lernprozess hin zum Ergebnis oder Produkt soll begleitet und unterstützt werden.
 
Zeitgleich leben wir in einer Kultur der Digitalität. Dies führt zum Verschmelzen von digitalen und analogen Aspekten und letztlich zu neuen Möglichkeiten in der Schule und beim Lernen. Dieser Wandel passiert jedoch nicht von alleine und automatisch.
 
Ein weiteres wichtiges Ziel des Lehrplans 21 ist, dass die Schülerinnen und Schüler ab Zyklus 1 Verantwortung für das eigene Lernen übernehmen, in dem sie von Beginn an in den ganzen Lernprozess involviert sind. Dies gelingt z. B. durch gemeinsames Erstellen eines Projektablaufes, eines Kriterienrasters für ein Produkt oder dem Führen eines Lern-/Prozesstagebuches.
 
 
(Seite zusammengestellt von Mirjam Egloff, PHZH, Stand HS 2021)

Zeitgemässes Beurteilen/Lernbegleitun: Hintergrundwissen


Zeitgmässer Unterricht und Schule: Hintergrund + Projekte/Ideen


Beispiele und Tools konkret



Hilfe
Pro-Lizenz
Aktuell
Über schabi.ch
Rechtliches